Lavinia Wilson und Anke Engelke für den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen nominiert

In 21 Kategorien hat am Dienstag die Deutsche Akademie für Fernsehen (DAfF) die Nominierten bekannt gegeben. Die unabhängige Branchenehrung wird am 3. Dezember in Berlin verliehen. Mehr als 100 prominente, aber auch bisher unbekannte Film- und Fernsehschaffende sind Anwärterinnen und Anwärter für die Auszeichnungen. Rund 800 Mitglieder der Akademie stimmen ab.

In der Kategorie „Schauspielerinnen Hauptrolle“ ist Lavinia Wilson für „Legal Affairs“ nominiert.

In der Kategorie „Fernsehunterhaltung“ ist Anke Engelke zusammen mit Joko Winterscheidt, Thomas Schmitt, Julia Mehnert und Katharina Karg (ProSieben ‚ Florida Entertainment GmbH) für “ Wer stiehlt mir die Show“ nominiert.

Link zum DAFF