Sabrina Sarabi

Awards
2021 Filmfest Hamburg, Hamburger Produzentenpreis "Deutsche Kinoproduktion", "Niemand ist bei den Kälbern"
2021 2021, Deutsche Film- und Medienbewertung, Prädikat besonders wertvoll, "Niemand ist bei den Kälbern"
2013 International Short Film Festival BRNO16, Best Director, "Weisse Nacht"
2010 Giffoni Film Festival, Preis der Kinobetreiber (Anec Award), "Spiel aus Glas"
Filmography Production Distributor|Channel
2022 A Thin Line
Miniserie, 3 Folgen Regie und Buchmitarbeit
Weydemann Bros. Paramount +
2021 Niemand ist bei den Kälbern
Kinofilm, Buch und Regie
2021, Filmfest Hamburg, Hamburger Produzentenpreis "Deutsche Kinoproduktion"
2021, Locarno Film Festival, Sektion Concorsi del Presente, Beste Darstellerin
2021, Deutsche Film- und Medienbewertung, Prädikat besonders wertvoll
2022, Deutscher Kamerapreis, Beste Kamera
Weydemann Bros. Filmwelt
2019 Prélude
Kinofilm, Buch und Regie
Prädikat besonders wertvoll, FBW Wiesbaden
about:film/Weydemann Bros. X Verleih
2013 Weisse Nacht
Kurzfilm, Buch und Regie
2014, Houston Int. Film Festival, Golden Remi Award
2013, International Short Film Festival BRNO16, Best Director
Kunsthochschule für Medien Köln
2012 Up and Down The Horizon
Kurzfilm, Buch und Regie
2014, Amsterdam Film Festival, Best Student Film
2013, Houston Int. Film Festival, Platinum Remi Award
Kunsthochschule für Medien Köln
2010 Spiel aus Glas
Kurzfilm, Regie
2013, Focus Film Festival, Spirit of the Festival Award
2011, Prädikat besonders wertvoll und Kurzfilm des Monats, FBW Wiesbaden
2010, Giffoni Film Festival, ANEC Award (Preis der Kinobetreiber)
Kunsthochschule für Medien Köln

Education

Drehbuch und Regie Kunsthochschule für Medien Köln
Studium der Theater- Film und Fernsehwissenschaften Universität Utrecht
Press
15.02.2022 GFQ | A fresh perspective
20.01.2022 Die Zeit | Hier arbeitet man oder schweigt
09.08.2021 Cineuropa.org | Sabrina Sarabi • Director of No One's with the Calves
09.08.2021 Monopol Magazin | Wenn Langeweile interessant wird
09.08.2021 Zeit.de | Sabrina Sarabi startet in Locarno durch
29.08.2019 Filmbewertung | Prélude - Prädikat besonders wertvoll